HV Fazit: „Big Player“ sehr gut aufgestellt auch in Krisenzeiten

MAG. PHILIPP STOSSIER

Ihr Experte für Insolvenz- und

Immobilienrecht, Unternehmens-

und Wirtschaftsrecht.

Verbund, Lenzing, Rosenbauer, Mayr-Melnhof Karton, Pierer Mobility, FACC oder Andritz: Die großen österreichischen Aktiengesellschaften hielten in den letzten Monaten ihre Hauptversammlungen – virtuell oder physisch – ab.

Einmal im Jahr sind die Aktiengesellschaften verpflichtet eine ordentliche Hauptversammlung mit allen stimmberechtigten Teilnehmern, also allen Inhabern von Stammaktien des Unternehmens, abzuhalten. Bei den Hauptversammlungen 2020, die bisher durchgeführt wurden, war ein zentrales Thema natürlich die Coronakrise und ihre Auswirkungen auf Märkte, Umsätze und die Zukunft.

Mein Fazit ist klar – die österreichischen Konzerne und „Big Player“ sind sehr gut aufgestellt und können auf jegliche Veränderungen rasch reagieren. Mein Eindruck, dass große Unternehmen mit zig tausenden Mitarbeitern eher träge sind, wurde revidiert. Die Vorstände sitzen fest im Sattel, die Strukturen sind so geschaffen, dass man unheimlich schnell reagieren kann, die Zukunft wird nachhaltig abgesichert. Ich bin beeindruck!

MAG. PHILIPP STOSSIER

Ihr Experte für Insolvenz- und

Immobilienrecht, Unternehmens-

und Wirtschaftsrecht.